Bergunfall

Der Mann war mit sieben weiteren Alpinisten rund 150 Meter unterhalb des Grießkopf-Gipfels bei Pettneu am Arlberg in Österreich unterwegs. Der Verunglückte löste als letzter Skifahrer der Gruppe die Lawine selbst aus, die ihn begrub.

Seine Begleiter blieben unverletzt, konnten ihn aber nur noch tot bergen. Die genaue Herkunft des Verunglückten ist noch unklar. Rettungskräfte brachten die Gruppe mit dem Hubschrauber ins Tal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(Required)

Proudly powered by WordPress   Premium Style Theme by www.gopiplus.com